Der Anschlag auf den BVB Bus

Vor wenigen Wochen erst ist in St. Petersburg ein Terroranschlag verübt worden bei dem mehrere Menschen starben. Diese Tat hat auch die Menschen in diesem Land mitgenommen. Allerdings konnte man sich damals wahrscheinlich noch nicht vorstellen, dass der Terror bald wieder in Deutschland zuschlagen wird.

Ein Spieler wurde verletzt und musste operiert werden

Als der BVB sich zu einem Champions League Spiel in Dortmund einfinden sollte, passierte eine Katastrophe: Der BVB Bus wurde auf dem Weg vom Hotel ins Stadion, von derzeit unbekannten Personen attackiert. Es befanden sich Sprengsätze, die einen immens großen Schaden am BVB Bus angerichtet hatten. Ein Spieler, Marc Bartra, der erst in der letzten Saison vom großen FC Barcelona ins Ruhrgebiet wechselte, wurde am Arm verletzt und daraufhin operiert. Ihm geht es mittlerweile wieder besser, aber er saß nicht alleine im Bus.

Das BVB Team musste das Spiel am nächsten Tag nachholen. Ein Umstand, der bei einigen Beteiligten großes Unwohlsein hervorgerufen haben dürfte. So äußerten sich einige Spieler negativ zu der raschen Neuansetzung und wohl auch einigen Verantwortlichen dürfte der neue Spieltermin nicht sonderlich geschmeckt haben. Frei nach dem Motto: The games must go on. Aber Hand aufs Herz: Wären Sie in der Lage gewesen, einen Tag nach so einem Geschehen wieder Fußball zu spielen und sich auf dem allerhöchsten sportlichen Niveau zu messen?

Das Thema der raschen Neuansetzung wird die Dortmunder wohl noch etwas begleiten. Dazu kommt, dass es bei dem Spiel gegen Monaco eine Niederlage gab. Zwar nur eine knappe Niederlage, aber immerhin kein Sieg. Im Rückspiel ist nun ein Sieg nötig, damit die Borussia in die nächste Runde der Königsklasse einziehen kann.

Wie schnell kann Normalität zurückkehren?

Ob das gelingen wird, ist derzeit noch nicht klar. Klar ist hingegen eher, dass die Sicherheitsmaßnahmen rund um die Stadien erhöht wurden und nun mehr auch andere Veranstaltungen verstärkt überwacht werden. Dazu gehören zum Beispiel, Ansprachen, Konzerte, TV Shows, aber natürlich auch die Spiele der Bundesligisten.

Schnell wieder zur Normalität zurückkehren. Es scheint, als würde man das versuchen, aber so richtig gelingen will es dann doch nicht. Aber vielleicht sind die Geschehnisse auch einfach noch zu präsent, um jetzt schon wieder von Normalität reden zu können.

Bitte beachten Sie: Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Textes ist noch nicht deutlich gewesen, wer den Anschlag auf den BVB Bus ausgeführt hat, demnach kann auch keine Aussage über die Täter getroffen werden.